FEEDBACK
  • Dozent brachte gute und verständliche Beispiele Großes Lob an den Dozenten, es gab keine Minute wo es langweilig war. Der Dozent konnte die Teilnehmer immer gut mit nehmen.+++
  • Der Dozent hat eine sehr angenehme Stimme und Sprechweise, spannende Beispiele aus der Praxis+++
  • Kurzweilig, informativ, klare Empfehlung!+++
  • Alles perfekt, viel gelernt und hat Spaß gemacht. Weiter so!+++
  • Der Referent war sehr sach- und fachkundig und konnte alle Fragen zufriedenstellend beantworten.+++
  • Der Dozent war sehr freundlich und hat sich genügend Zeit für Fragen genommen. Gerne wieder :)+++
  • Herr Rainer Hirt hat eine sehr gute Art das Wissen und den Inhalt zu vermitteln, auch die Vortragsreihe ist sehr sehr angenehm und man kann super zuhören.+++
  • Top Wissen in kompakter Form!+++
  • Unterhaltsame Art der Vortragung; kurzweilig und gut zu verstehen.+++
  • Fachliche Kompetenz von Herrn Bretschneider mit praktischen Beispielen und Humor. Sehr kurzweilig, eine wirklich perfekte Schulung. Vielen Dank+++
  • Die Broschüre war hervorragend aufgebaut. Der Dozent verfügte über einen sehr guten Bezug zu den Anforderungen aus der Praxis.+++
  • Die Schulung wurde in sehr guter Atmosphäre geleitet. Es wurde auch jeder mit eingebunden. Die Zeit war schnell um.+++
  • Kurzweilig, lehrreich und informativ.+++
  • Praxisnahe Beispiele. Diskussionsrunde. Sehr guter, interessanter Aufbau und Vortrag des Seminars. Kompetenter Dozent.+++
  • Effiziente Schulung, viel Input, begeistert!+++
  • Der Fachbezug hat mir sehr gut gefallen. Es war zu erkennen, das der Dozent aus der Praxis kam und keiner reiner Theoretiker war.+++
  • Die Schulung war spitze!+++
  • Es wurde sehr gut auf Fragen eingegangen, auch in speziellen Einzelfällen+++
  • Interaktiv, lehrreich, sehr empfehlenswert!+++
  • Die Art und Weise des Seminarleiters ist sehr angenehm. Beispiele waren passend und nachvollziehbar+++
  • Herr Seuferling war ein Topdozent. Trotz trockenem Thema schafft er es das Thema sehr anschaulich und spannend rüberzubringen. Vielen Dank!+++
  • Klar strukturiert, hoher Lernerfolg erreicht.+++
  • Das Seminar wurde sehr locker und angenehm geführt. Der Inhalt wurde verständlich vorgetragen.+++
  • Schulung mit Mehrwert für Beruf und Alltag.+++
  • Gliederung und Abhandlung der Themen optimal, zuerst theoretische Vermittlung sowie rechtliches und anschließend praxisbezogene Themen+++
  • Dozent brillant, Inhalt praxisrelevant, top Schulung!+++
  • Auf jede Frage wurde gut eingegangen und ausreichend beantwortet+++
  • Das ganze Thema war ziemlich gut zusammengefasst und es war gut, dass alles an einem Tag stattgefunden hat.+++
  • Kompakt, intensiv – viel gelernt, wenig Zeit.+++
  • Viele praktische Beispiele, kompetenter Referent.
1

Schritt 1

2

Schritt 2

3

Schritt 3

Straßenkontrolle: So kontrollieren und dokumentieren Sie richtig!

Seminarbeschreibung

Wiederkehrende Straßenkontrollen sind erforderlich, um schuldhafte Verletzungen der Verkehrssicherungspflicht zu vermeiden. Umfangreiche Aufgaben und Pflichten sind hier für den Verantwortlichen und Ausführenden von Bedeutung. Die Straßen- und Wegegesetze der Länder normieren die Verkehrssicherungspflicht ausdrücklich als öffentlich rechtliche Pflicht der Straßenbaulastträger. 

Um eine Haftung des Baulastträgers wegen schuldhafter Verletzung der Verkehrssicherungspflicht zu vermeiden, zeigen wir Ihnen auf wie Sie diese bewältigen.

Die Kontrollen orientieren sich hierbei an der Verkehrsbedeutung und der Gefährlichkeit der Straßen, Wege und Plätze.

Bei diesem Tagesseminar (auch als Inhouseschulung möglich) zeigen wir Ihnen alle praxisorientierten und rechtssicheren Aufgaben.

Sie erfahren Details zu den unten aufgezeigten Themenbereichen und erhalten ein umfangreiches Handout für die tägliche Arbeitsbewältigung.

Unsere Dozenten analysieren sowohl technische als auch alle rechtlichen Fragestellungen.

Die Referenten sind in Ihrem Fachgebiet in leitender Funktion tätig.

Wir schulen speziell über:

Lehrgangsinhalt:

  • Rechtliche Grundlagen der Verkehrssicherungspflicht Straßen/Wege/Plätze
  • Haftungsrelevante Aspekte für die Kommunalverwaltung
  • Vermeidung von Ersatzansprüchen
  • Zeitliche Intervalle der Durchführung
  • Ausstattung Mitarbeiter, Fahrzeug, Warnkleidung, Sonderrechte
  • Kontrolle der Fahrbahn, Fahrbahnschäden wie Schlaglöcher
  • Kontrolle von Verkehrszeichen, Seiten.- Höhenabstände
  • Kontrolle von Leiteinrichtungen, z.B. Schutzplanken, Absturzhöhen, Stützwände
  • Kontrolle der Entwässerung, Durchlässe, Einlaufschächte, Vorflut
  • Kontrolle von Fahrbahnmarkierungen, RMS
  • Kontrolle von Brücken, DIN 1076
  • Baumkontrolle
  • Jährliche Nachtfahrt
  • Baustellenkontrolle, § 45 Abs. 6
  • Sichtdreiecke (Verantwortlichkeit), z.B. Annäherungssicht, Haltesicht
  • Erkennen von Defiziten / Gefahrenstellen in der Örtlichkeit
  • Festlegen und Planen von Touren
  • Kontrollbericht von Kontrollen
  • Dokumentation der Kontrollen 

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen aus dem Tiefbau und Bauhöfen sowie

Verantwortliche in den Fachämtern für die Straßen- und Wegekontrollen in Kommunen


Seminar-Informationen