Inhouse Anfrage


Seminarbeschreibung

Das zweitägige Seminar ist auf die Anforderungen des MVAS (Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen) abgestimmt. Die Teilnehmer erhalten den geforderten Qualifikationsnachweis für die Baustellensicherung an allen Straßen inklusive Autobahnen für Arbeiten von kürzerer und längerer Dauer.

Auszug aus der ZTV-SA97

ZTV-SA "Verkehrsrechtliche Anordnung": Nachweise für die Eignung und Qualifikation des benannten Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen sollten mit dem Angebot vom Bieter verlangt werden. Der Verantwortliche für die Verkehrssicherung muss die deutschen Straßenverkehrsvorschriften und die im Bereich von Arbeitsstellen erforderlichen Aufgaben der Verkehrsführung, der Beschilderung, der Markierung, der Absicherung so wie der Beleuchtung beherrschen und entsprechend diesen ZTV herstellen und beurteilen können sowie der deutschen Sprache mächtig sein.

Lehrgangsinhalt:

RSA TEIL A, und B

  • Verkehrszeichen, Aufstellhöhen, Entfernungen, Größe, Verschiedene Arten von VZ
  • Regelpläne, Anwendung der Regelpläne, Neuerstellung von Regelplänen
  • Absperrvorrichtungen, Warnleuchten, Leitkegel, Baken, Absperrschranken
  • Vollzug Verkehrsrechtliche Anordnung
  • Baustellen, auf der Fahrbahn Innerorts und Außerorts, im  Gehwegbereich
  • Gesetze und Vorschriften, StVO, MVAS 99, RSA (Neu), BGB, ZTV-SA
  • Fahrzeuge, Sonderrechte, Schraffur an Fahrzeugen
  • Markierung, Baustellenmarkierung , Farben und Abmessungen
  • Kontrolle und Wartung, Baustellenabnahme, Fehler an Beispielen

 

RSA TEIL C (Autobahn)

  • Anwendung von Regelplänen auf BAB
  • Richtiges Anwenden der Regelpläne bei Arbeitsstellen längerer Dauer
  • Mindestfahrbahnbreiten gem. Regelpläne nach RSA 95
  • Anordnung von Verkehrszeichen im Mittelstreifen
  • Verwenden von LED Anhänger als Vorwarneinrichtung
  • Einsatz von Warnschwellen nach RSA (aktuelle Bestimmungen)
  • Verhalten in Arbeitsstellen BAB
  • Verwendung von transportablen Schutzeinrichtungen (Auswahlkriterien)
  • Arbeiten in Nachtbaustellen
  • Fragestunde
  • einschl.  hochwertige Schulungsunterlagen

 

Zielgruppe:  Leiter/innen und ltd. Mitarbeiter/innen von Autobahnmeistereien, Reinigungsbetrieben, Baureferaten, Firmen (Bauleiter, Poliere), Tiefbauabteilungen, Verkehrsbehörde, Verkehrssicherungsfirmen

Kontaktdaten
Seminar-Informationen